Hotline: +49 (0)2405 4068714
Kontakt: info@wasserflora.de
Versandkostenfrei ab 49,- innerhalb Deutschlands**
Mein Konto
  |   Merkzettel  |   Kontakt
Warenkorb
Warenkorb
Warenkorb ist leer

MUTTERPFLANZE Kaffeeblättriges Speerblatt / Anubias coffeefolia

T1580SG - MUTTERPFLANZE Kaffeeblaettriges Speerblatt _ Anubias coffeefolia wasserflora T1580SG
Abbildung kann von Originalware abweichen
   
Es handelt sich um eine schöne große Mutterpflanze im XL Topf mit einem Durchmesser von 9 cm:

MUTTERPFLANZE Anubias barteri 'coffeefolia' / Kaffeeblättriges Speerblatt

*** besonders geeignet für afrikanische Barschbecken ***

Anubias barteri ''coffeefolia'' - geriffeltes Speerblatt ist eine schöne niedrige Variante von Anubias barteri. Charakteristisch sind die Wölbungen zwischen den Nerven sowie die glänzend hell- bis dunkel-kaffeebraunen Blätter. Eine attraktive Variante für den Mittelgrund in große und kleine Aquarien. Die Pflanze wächst sehr langsam – 5 bis 6 Blätter im Jahr, ihr jüngstes Blatt ist am Anfang wunderschön Kaffeebraun, daher stammt auch der Name. Diese Anubias blüht sehr oft submers, bildet jedoch keine Samen unter Wasser. Es scheint, als wachsen die Anubias-Arten so langsam, daß sie gar nicht bemerken, daß sie untergetaucht sind. Auf Grund ihrer Bitterstoffe ist die Pflanze nicht besonders beliebt bei den Barschen. Eine Vermehrung erfolgt durch Seitensprossen die am Rhizom, bei vorhandenen Wurzeln, abgenommen werden. Sie ist eine Aufsetzerpflanze, daher am besten auf Steine und Wurzeln befestigen.

Herkunftsland: Afrika
Wuchshöhe: 10 - 20 cm
Wuchsbreite: 10+ cm
Lichtverhältnisse: sehr gering - mittel
Temperatur: 20 - 30 °C
Wasser-Härte: sehr weich - sehr hart
PH-Wert: 5,5 - 9
Wachstum: sehr langsam
Einfachheit: sehr einfach
Entspr. Dennerle-Nr: A 19.1
Entspr. Tropica-Nr: 101.G
Bisher 22,99 €
14,99 €
inkl. MwSt.
zzgl. Versand
Ab2je13,99 €
 Artikel auf Lager.
Lieferzeit ca. 1 bis 3 Tage*
Artikelnummer

T1580SG

Hersteller

WFW wasserflora

Packungsgewicht0,1 Kg
NewCondition
Menge

Bitte loggen Sie sich zuerst ein, um diese Funktion nutzen zu können.